AUSSTELLUNG – KUNST IM AUTOHAUS REINHARD SANDHOFER

FINISSAGE 01. Juli  2021um 17:00 Uhr
Ausstellungsdauer 08.Juni – 01. Juli  2021

Künstlerisches Schaffen und Werdegang Reinhard Sandhofer

Künstler, Kulturverantwortlicher und Initiator diverser Kunstprojekte und Ausstellungen

geboren 1950 in Neunkirchen. Seit 2003 Betreiber vom „Atelier im Tal“ in Schrattenbach sowie langjähriges Mitglied im Mödlinger Künstlerbund und der Berufsvereinigung der Künstler Österreichs Landesverband Steiermark. Zudem Mitinitiator der Kulturinitiative Schneebergland und Kulturverantwortlicher für das Schneebergland.

 Die Kunst an sich ist, neben meinen organisatorischen Aufgaben in diesem Bereich, eine Herzensangelegenheit. Im Laufe meines Schaffens prägten und prägt meine Werke die Spiritualität, die ich im Leben kennen lernen durfte und immer noch darf. Sie drückt sich in Form von Objekten, Skulpturen aber auch Collagen aus. Seit einigen Jahren widme ich mich vorwiegend der Arbeit mit Holz aus denen ich Skulpturen forme. Dabei fasziniert mich der Konnex zwischen dem Leben und meiner Kunst. Ähnlich wie das Leben einen formt, forme ich die unbearbeiteten Holzstücke, manchmal mit rohen, großen Werkzeugen aber dann auch wieder mit feinen, kleinen Werkzeugen. Dabei hat jede Bearbeitung eine Auswirkung, die die ganze Skulptur verändert.

 

Ausstellungen

1979-2020

zahlreiche Einzel- sowie Gemeinschaftsausstellungen im In- und Ausland

Diverse Kulturprojekte: Kultur im Tal Schrattenbach; Viertelfestivals; Kultur im Schneebergland; Schulprojekte; Bildhauersymposien;

Finissage 01. Juli 2021 um 17:00 Uhr

Begrüßung: Helmut Edlinger, Geschäftsführer Automegastore Czeczelits
Ausführende Worte: Prof. Harald Knabl, Geschäftsführer NÖ Kulturvernetzung

Ausstellungsdauer
08.Juni – 01.Juli 2021
Mo-Fr 08:00-18:00 Uhr
Frei zugänglich

Kontakt

0650/2144955
kreativ@ateliersandhofer.at
www.ateliersandhofer.at
Adresse
Czeczelits Automegastore
Zehnergürtel 40-52
2700 Wr. Neustadt

Wanderausstellung Horizonte

06.-21.März 2021 Ausstellung Horizonte in Schloss Fischau

Geöffnet Samstag/ Sonntag 17:00-19:00 Uhr

 

Eine Wanderausstellung
mit 6 Stationen im Industrieviertel Niederösterreichs

Der Grundstock der Exponate bleibt für alle Präsentationen
gleich. Die Anzahl der Werke sowie deren kuratorische Zusammenstellung werden auf die örtlichen Gegebenheiten abgestimmt. Diese Form der Verknüpfung  ist ein bewusst gesetzter Bestandteil der Wanderausstellung, wo
Raumarchitektur und Kunstwerke wechselwirken. Daraus sollen weitere, neue Wahrnehmungsvarianten und Horizonte entstehen.

Vorwort

Kunst und Kultur haben nicht aufgegeben. Das ist die wichtigste Lehre, die wir aus den vergangenen, äußerstschwierigen Monaten ziehen durf Corona hat unserer Branche Schaden zugefügt, keine Frage, das Virus hatsowohl Künstlern als auch Veranstaltern enorm viel Geduldund Kraft abverlangt. Aber wir haben nicht aufgegeben. Eingutes Beispiel dafür ist die Wanderausstellung „Horizonte“, die Künstlerinnen und Künstler aus den verschiedensten Regionen des Industrieviertels zu einer Art Leistungsschau vereint und die im Schloss Fischau ihren Einstand feiert.
Ich freue mich darauf und ich glaube, dass wir Kunst- und Kulturinteressierten, das alle tun.
Prof. Harald Knabl
Obmann Forum Bad Fischau-Brunn

Info Aktuell

 

24. Jänner 2020
Vernissage zur Ausstellung
„PERSPEKTIVEN“
Künstler wie Reinhard Sandhofer, Edith Lechner, Armin W. Nimra-Ruckerbauer, Eduard Diem, Manfred Pfeiffer, Rhea Uher und Johannes Winkler präsentieren im 1. Stock des Gauermann Museums ihre Werke.
Die Begrüßung erfolgt durch Mag. Andreas Enne
Obmann Kunst & Kulturverein Gauermann-Museum, danach gibt Elisabeth Ledersberger-Lehoczky Kuratorin Kunsthaus Laa und Klammgalerie, eine kurze Einführung in die Ausstellung.
Die Eröffnung wird Wolfgang Stückler, Bürgermeister Miesenbach, vornehmen.
Termin   
Vernissage                                                                    
24. Jänner 2020 um 19:00 Uhr
Ausstellungsdauer
25. Jänner bis 15. März 2020
Sa, So und Feiertag von 10:00 – 17:00 Uhr
Eintritt
Freie Spenden erbeten
Kontakt
0676/5962148
info@gauermannmuseum.at
www.gauermannmuseum.at
Adresse
Gauermannmuseum
Scheuchenstein 127
2761 Miesenbach